21.10.2021

Logwin steigert Umsatz und Ergebnis erneut und passt Prognose an

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) NR. 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MMVO)

Grevenmacher (Luxemburg) – Der Logwin Konzern gibt die vorläufigen Neunmonatszahlen 2021 bekannt und passt angesichts der weiterhin über den Erwartungen liegenden Geschäftsentwicklungen seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr an. 

Der Umsatz des Logwin Konzerns stieg in den ersten neun Monaten 2021 um 53,2 % auf 1.260,9 Mio. Euro (2020: 822,9 Mio. Euro). Wesentliche Ursache war die Entwicklung im Geschäftsfeld Air + Ocean mit einer guten Volumenentwicklung und hohen Frachtraten in der See- und Luftfracht. Im operativen Ergebnis (EBITA) erreichte der Logwin Konzern in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs 67,5 Mio. Euro (2020: 35,9 Mio. Euro) und übertraf das Vorjahresergebnis damit sehr deutlich um 31,6 Mio. Euro. Das Periodenergebnis des Logwin Konzerns belief sich in den ersten neun Monaten 2021 auf 52,4 Mio. Euro (2020: 25,1 Mio. Euro).

Aufgrund der nach dem aktuellen Stand im Vergleich zum Prognosebericht im Zwischenbericht zum 30. Juni 2021 insgesamt noch deutlich positiveren Umsatz- und Ertragsentwicklung des 3. Quartals 2021 erwartet der Logwin Konzern für das Gesamtjahr 2021 nunmehr ein deutliches Umsatzwachstum auf rund 1,7 Mrd. Euro. Der Umfang der Umsatzsteigerung hängt unverändert wesentlich von der weiteren Frachtraten- und Volumenentwicklung ab. Das operative Ergebnis (EBITA) im Logwin Konzern wird sich auf Basis der aktuellen Entwicklungen ebenfalls gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöhen und voraussichtlich in der Größenordnung von 80 Mio. Euro liegen. Das Periodenergebnis wird auf Basis der erwarteten operativen Ergebnisentwicklung (EBITA) voraussichtlich ebenfalls deutlich steigen. In dieser angepassten Prognose enthalten ist eine Anpassung der Ergebniserwartung (EBITA) für das Geschäftsfeld Solutions. Aufgrund unerwarteter Umsatzrückgänge in Teilen der Logistikaktivitäten werden Umsatz und das operative Ergebnis (EBITA) für das Geschäftsjahr 2021 unter Berücksichtigung möglicher Einmaleffekte voraussichtlich unter dem Vorjahreswert liegen. Die Prognose steht weiterhin unter dem Vorbehalt einer stark erhöhten Unsicherheit aufgrund der besonderen Entwicklung des Markt- und Wettbewerbsumfelds und der möglichen Auswirkungen von Maßnahmen der weltweiten Pandemiebekämpfung.

Weitere Informationen über die Geschäftsentwicklung werden der Quartalsmitteilung zum 3. Quartal 2021 zu entnehmen sein.

Die dargestellten zentralen Steuerungsgrößen (KPIs) sind Bestandteil des im Logwin Konzern eingesetzten Kennzahlensystems und werden Abschnitt „Finanzwirtschaftliche Unternehmenssteuerung“ im Konzernlagebericht im Jahresfinanzbericht 2020 entsprechend den Leitlinien für alternative Leistungskennzahlen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) vom 5. Oktober 2015 erläutert und definiert.

Mitteilende Person: Sebastian Esser, Verwaltungsratsmitglied (CFO)

 

Über die Logwin AG

Die Logwin AG (Grevenmacher, Luxemburg) realisiert für Kunden aus Industrie und Handel effiziente Logistik- und Transportlösungen. Der Konzern erzielte 2020 einen Umsatz von rund 1,1 Mrd. Euro und beschäftigte rund 4.200 Mitarbeiter:innen. Logwin ist in allen wichtigen Märkten weltweit aktiv und verfügt über rund 190 Standorte auf sechs Kontinenten. Mit den beiden Geschäftsfeldern Solutions und Air + Ocean gehört die Logwin AG zu den führenden Unternehmen am Markt.

 

Die Logwin AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Mehrheitsaktionärin ist die DELTON Logistics S.à r.l., Grevenmacher (Luxemburg).

Ihr Ansprechpartner:

www.logwin-logistics.com

Sebastian Esser
Chief Financial Officer
Tel:   +352 719690-1112
sebastian.esser@logwin-logistics.com



Kontakt

Public Relations

pr-info@logwin-logistics.com
Alle Standorte