24.11.2022

Logwin passt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Jahr 2022 an

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) NR. 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MMVO)

Grevenmacher (Luxemburg) – Der Logwin Konzern passt auf Basis der aktuellen Geschäftsentwicklungen in den einzelnen Geschäftsfeldern die Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr an.

Trotz abfallender Frachtraten wird der Umsatz des Geschäftsjahres 2022 in den beiden Geschäftsfeldern Air + Ocean und Solutions sowie im Logwin Konzern insgesamt voraussichtlich EUR 2,2 Mrd. überschreiten und damit über dem des Vorjahrs liegen (bisherige Prognose: Vorjahresniveau).

Das operative Ergebnis (EBITA*) des Logwin Konzerns wird auf Basis der aktuellen Entwicklungen mit rund EUR 120 Mio. ebenfalls über dem Vorjahreswert liegen (bisherige Prognose: Vorjahresniveau). Dazu trägt insbesondere die anhaltend gute Ergebnisentwicklung im Geschäftsfeld Air + Ocean bei, das sein operatives Ergebnis (EBITA) gegenüber dem des Vorjahres deutlich auf voraussichtlich rund EUR 140 Mio. steigern wird (bisherige Prognose: Vorjahresniveau). Das operative Ergebnis (EBITA) des Geschäftsfelds Solutions wird hingegen aufgrund von Sonderaufwendungen für die Beendigung verlustbringender Aktivitäten deutlich unter dem des Vorjahrs liegen und abhängig von der Höhe der zu erwartenden Sonderaufwendungen voraussichtlich nur leicht positiv sein (bisherige Prognose: Vorjahresniveau). Das Periodenergebnis des Logwin Konzerns insgesamt wird aufgrund der positiven Entwicklung im Bereich Air + Ocean trotz der Belastungen aus dem Bereich Solutions voraussichtlich mit rund EUR 70 Mio. über dem Vorjahreswert liegen (bisherige Prognose: deutliche Steigerung).

Die Prognose des Logwin Konzerns steht weiterhin unter dem Vorbehalt einer sehr hohen Unsicherheit aufgrund besonderer Entwicklung des Marktumfelds, insbesondere bedingt durch die weltweite Covid-19-Pandemie und die Entwicklung in der Ukraine.

* Die dargestellten zentralen Steuerungsgrößen (KPIs) sind Bestandteil des im Logwin Konzern eingesetzten Kennzahlensystems und werden im Abschnitt „Finanzwirtschaftliche Unternehmenssteuerung“ im Konzernlagebericht im Jahresfinanzbericht 2021 (Seite 1 ff.) entsprechend den Leitlinien für alternative Leistungskennzahlen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) vom 5. Oktober 2015 erläutert und definiert.

Mitteilende Person: Sebastian Esser, Verwaltungsratsmitglied (CFO)

 

 

Über die Logwin AG

 

Die Logwin AG (Grevenmacher, Luxemburg) realisiert für Kunden aus Industrie und Handel effiziente Logistik- und Transportlösungen. Der Konzern erzielte 2021 einen Umsatz von rund 1,9 Mrd. Euro und beschäftigt rund 4.100 Mitarbeiter. Logwin ist in allen wichtigen Märkten weltweit aktiv und verfügt über rund 190 Standorte auf sechs Kontinenten. Mit den beiden Geschäftsfeldern Solutions und Air + Ocean gehört die Logwin AG zu den führenden Unternehmen am Markt.

 

Die Logwin AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Mehrheitsaktionärin ist die DELTON Logistics S.à r.l., Grevenmacher (Luxemburg).

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:

www.logwin-logistics.com

Sebastian Esser
Chief Financial Officer
Tel:    +352 719690-1112
sebastian.esser@logwin-logistics.com



Kontakt

Public Relations

pr-info@logwin-logistics.com
Alle Standorte