28.02.2018

Logwin schließt 2017 mit deutlichem Wachstum und guter Ergebnisentwicklung ab

Grevenmacher (Luxemburg) – Der Logwin Konzern steigerte 2017 den Umsatz mit seinen beiden Kernaktivitäten Air + Ocean sowie Solutions um 13,0 % auf 1,1 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis (EBITA) wuchs auf 38,1 Mio. Euro.

Das Geschäftsfeld Air + Ocean konnte 2017 die Luft- und Seefrachtmengen in einem wachsenden, aber aufgrund von knappen Transportkapazitäten anspruchsvollen Marktumfeld steigern. In Verbindung mit erhöhten Frachtraten führte dies zu einem deutlichen Anstieg der See- und Luftfrachtumsätze um 20,8 % auf 753,2 Mio. Euro (2016: 623,3 Mio. Euro).

Im Geschäftsfeld Solutions bedingte im Jahr 2017 ein herausforderndes Markt- und Wettbewerbsumfeld erneut eine Fokussierung der Geschäftstätigkeit. Die Stabilisierung wichtiger Standorte sowie Neugeschäfte mit Bestandskunden waren kennzeichnend für die Geschäftsentwicklung. Trotz des unverändert starken Preis- und Wettbewerbsdrucks erzielte das Geschäftsfeld einem Umsatz, der mit 368,2 Mio. Euro auf Vorjahresniveau lag (2016: 369,1 Mio. Euro).

Insgesamt steigerte der Logwin Konzern sein operatives Ergebnis (EBITA) von 35,5 Mio. Euro auf 38,1 Mio. Euro. Das Periodenergebnis übertraf mit 26,7 Mio. Euro den Vorjahreswert von 26,4 Mio. Euro leicht. Im Vorjahr hatten steuerliche Sondereffekte das Periodenergebnis positiv beeinflusst. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich aufgrund des positiven Periodenergebnisses von 35,0 % auf 36,6 %.

Auch der Cashflow des Logwin Konzerns entwickelte sich positiv. Es wurden Mittelzuflüsse aus der operativen Geschäftstätigkeit in Höhe von 31,6 Mio. Euro (Vorjahr: 32,8 Mio. Euro) erzielt. Der Investitions-Cashflow von –9,8 Mio. Euro war wesentlich durch Anschaffungen im Geschäftsfeld Solutions im Zusammenhang mit Neugeschäften beeinflusst (Vorjahr: -3,6 Mio. Euro). Insgesamt ergab sich damit im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Netto-Cashflow von 21,8 Mio. Euro (2016: 26,6 Mio. Euro). Die Nettoliquidität lag zum Jahresende 2017 bei 116,5 Mio. Euro (31. Dezember 2016: 102,6 Mio. Euro).

Auf Basis der erfreulichen operativen und finanziellen Entwicklung des Logwin Konzerns wird der Verwaltungsrat den Aktionären eine Dividende von 2,50 Euro pro Aktie vorschlagen (Vorjahr 2,00 Euro).

Der Jahresfinanzbericht 2017 des Logwin Konzerns ist unter www.logwin-logistics.com abrufbar.

Die dargestellten zentralen Steuerungsgrößen (KPIs) sind Bestandteil des im Logwin Konzern eingesetzten Kennzahlensystems und werden im Abschnitt „Finanzwirtschaftliche Unternehmenssteuerung“ im Konzernlagebericht im Jahresfinanzbericht 2017 entsprechend den Leitlinien für alternative Leistungskennzahlen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) vom 5. Oktober 2015 erläutert und definiert.

 

Über die Logwin AG
Die Logwin AG (Grevenmacher, Luxemburg) realisiert für Kunden aus Industrie und Handel effiziente Logistik- und Transportlösungen. Der Konzern erzielte 2017 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro und beschäftigt derzeit rund 4.200 Mitarbeiter. Logwin ist in allen wichtigen Märkten weltweit aktiv und verfügt über rund 190 Standorte auf sechs Kontinenten. Mit den beiden Geschäftsfeldern Solutions und Air + Ocean gehört die Logwin AG zu den führenden Unternehmen am Markt.

Die Logwin AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Mehrheitsaktionärin ist die DELTON AG, Bad Homburg v. d. Höhe (Deutschland).


Ihre Ansprechpartner:                                           www.logwin-logistics.com
Sebastian Esser
Chief Financial Officer
Tel: +352 719690-1112
sebastian.esser@logwin-logistics.com

 

 



Kontakt

Public Relations

pr-info@logwin-logistics.com
Alle Standorte