04.03.2019

Ad hoc-Mitteilung: Logwin AG schlägt Ausschüttung in Höhe von EUR 3,50 pro Aktie vor

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) NR. 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MMVO)

Logwin AG schlägt Ausschüttung in Höhe von EUR 3,50 pro Aktie vor

Grevenmacher (Luxemburg) - Der Verwaltungsrat der Logwin AG hat heute beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung 2019 am 10. April 2019 die Zahlung einer Ausschüttung in Höhe von EUR 3,50 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2018 vorzuschlagen. Diese Ausschüttung stellt eine deutliche Erhöhung zur bisherigen Ausschüttung von zuletzt EUR 2,50 für das Jahr 2017 dar.

Entsprechende Beschlussfassungen der Hauptversammlung über die Genehmigung des Jahres- und des Konzernabschlusses 2018 sowie bezüglich die Ergebnisverwendung vorausgesetzt, soll die Zahlung in der Form einer Ausschüttung aus dem Eigenkapital der Logwin AG erfolgen, und dort wiederum aus dem sogenannten Agio. Die Ausschüttung unterliegt damit nicht der luxemburgischen Quellensteuer.

Mitteilende Person: Sebastian Esser (Finanzvorstand)

 

 

Über die Logwin AG

Die Logwin AG (Grevenmacher, Luxemburg) realisiert für Kunden aus Industrie und Handel effiziente Logistik- und Transportlösungen. Der Konzern erzielte 2017 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro und beschäftigt derzeit rund 4.400 Mitarbeiter. Logwin ist in allen wichtigen Märkten weltweit aktiv und verfügt über rund 190 Standorte auf sechs Kontinenten. Mit den beiden Geschäftsfeldern Solutions und Air + Ocean gehört die Logwin AG zu den führenden Unternehmen am Markt.

Die Logwin AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Mehrheitsaktionärin ist die DELTON Logistics S.á r.l. (Grevenmacher, Luxemburg).

Ihr Ansprechpartner:               www.logwin-logistics.com

Sebastian Esser
Chief Financial Officer
Tel:   +352 719690-1112
sebastian.esser@logwin-logistics.com



Kontakt

Public Relations

pr-info@logwin-logistics.com
Alle Standorte